«Ich kann mir nicht erklären, wie der Velokurier das geschafft hat. Unglaublich!»

Es eilt. Das wichtige Dokument der Firma ERI Bancaire S.A. muss so schnell wie möglich von Zürich-Oerlikon nach Vernier gelangen. Um 10.17 Uhr erfolgt der Telefonauftrag an die swissconnect ag. Wie lange dauert es, die Expresssendung beim 280 km entfernten Empfänger persönlich abzuliefern? Die Zeit läuft.

Luzern, 4. März 2019 - Michael Hauenstein, Leiter Marketing & Verkauf

Andrea Widmer, Dispositionsmitarbeiterin der swissconnect ag, beauftragt die Genossenschaft Veloblitz mit der Abholung. Der Velokurier trifft um 10.47 Uhr bei der Auftraggeberin ein und nimmt die Expresslieferung entgegen. Auf schnellstem Weg und am Stau vorbei radelt er zum Hauptbahnhof. Dort lädt er die Eilsendung in einen gesicherten Bereich des Zuges nach Genf zu - dieser verlässt Zürich pünktlich um 11.03 Uhr.  Auf dem Perron am Bahnhof Genf-Cornavin wartet bereits der von swissconnect avisierte Velokurier von La Vélopostale und entlädt die Sofortlieferung um 13.47 Uhr. Er tritt in die Pedale, umfährt den stockenden Strassenverkehr und gibt das wichtige Dokument um 13.57 Uhr in Vernier beim Empfänger persönlich ab. Gleichzeitig erhält die Auftraggeberin das Bestätigungsemail mit der Information, dass ihre wertvolle Sendung sicher an die Zielperson übergeben wurde. Zwischen dem Telefonauftrag, der Abholung in Zürich-Oerlikon und der Zustellung in Vernier sind gerade einmal 3 Stunden und 40 Minuten vergangen.

Wie kann man nur so schnell liefern?

Um Geschwindigkeit, Qualität und Nachhaltigkeit in der Expresslogistik zu garantieren, müssen mehrere Faktoren stimmen. Dem Kunden schweizweit das richtige Transportmittel, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen - das ist die Stärke von swissconnect. Wir haben mehr als 20 Jahre Erfahrung und arbeiten nur mit den besten Kurierfirmen der Schweiz zusammen. Im Hintergrund steckt eine eigene, ausgeklügelte Software, worüber alle Expresssendungen abgewickelt werden. Der wichtigste Faktor ist jedoch der Mensch. Jeder einzelne der über 700 Kuriere innerhalb des swissconnect-Netzwerks ist mit persönlicher Leidenschaft dabei und verfolgt täglich das Ziel, die Kundenerwartungen zu übertreffen. Wie im dokumentierten Fall vom 12. Februar 2019. Die Kundin, Monika Contreras der Firma ERI Bancaire S.A. sagte: «Ich kann mir nicht erklären, wie der Velokurier das geschafft hat. Unglaublich! Ursprünglich wurde mir eine Laufzeit von fünf Stunden kommuniziert. Dass das Dokument schon nach 3 Stunden und 40 Minuten geliefert wurde, war eine weitere, sehr positive Überraschung».

Monika Contreras arbeitet als Management Assistant bei der ERI Bancaire S.A in Zürich-Oerlikon. Das international tätige Unternehmen ist auf Konzeption, Entwicklung, Implementierung und Support des integrierten Echtzeit-Bankensoftwarepakets OLYMPIC Banking System spezialisiert. Mehr als 300 Banken und Finanzinstitute in über 50 Ländern weltweit haben sich bereits für OLYMPIC Banking System entschieden. www.eri.ch

Nutzen auch Sie die Vorteile von swissconnect. Wir haben über 20 Jahre Erfahrung in der nationalen Expresslogistik und freuen uns, Sie und Ihre Bedürfnisse kennenzulernen.

Kontaktieren Sie uns jetzt:

041 227 20 05 / Mail / Kontaktformular