Servicetechniker der Schindler Aufzüge AG erhalten ihre Ersatzteile blitzschnell auf die Baustelle geliefert

Schindler, die Nummer 1 im Schweizer Aufzugs- und Fahrtreppengeschäft, befördert täglich unzählige Personen und setzt kompromisslos auf höchste Qualität. Dank dem dichten Servicenetz ist ein Servicemonteur bei Reparaturarbeiten oder Notfällen schnell zur Stelle. Für die Expresslieferung dringend benötigter Bau- und Ersatzteile vertraut Schindler seit Jahren auf die swissconnect ag, den schnellsten und nachhaltigsten Kurierdienst der Schweiz.

Outsourcing des Kurierdienstes

Vor der Zusammenarbeit mit swissconnect betrieb Schindler in der Schweiz 18 Regionallager mit eigenen Angestellten und Kurierfahrzeugen. Brauchte ein Servicetechniker dringend ein spezielles Ersatzteil, fuhr er entweder zum zugeteilten Regionallager oder ein Logistikmitarbeiter kam ihm mit dem Auto entgegen und übergab ihm das Ersatzteil auf halber Strecke. Der Servicetechniker musste die Baustelle jeweils verlassen, verlor viel Zeit auf der Strasse und der Stillstand der Anlage dauerte länger. Seit 2015 hat swissconnect zusammen mit ihrem lokalen Partnerkurier, dem Velokurier Luzern Zug, die Auslieferung aller dringend benötigten Ersatzteile der Schindler Aufzüge AG übernommen.

Servicetechnikerin der Schindler Aufzüge AG

Durch das Outsourcen der Expresslieferungen an swissconnect konnten wir die Zentralisierung weiter vorantreiben und unsere Fixkosten erheblich senken. Das bestehende Zentrallager wurde ausgebaut, woraufhin die 18 dezentralen Lager geschlossen werden konnten. Seither werden unsere Servicetechniker nicht nur schneller mit Ersatzeilen beliefert, sondern sie können sich auch voll und ganz auf die Reparatur konzentrieren – das kommt unseren Kunden zugute.

Darryl Schmid Head Supply Chain Service, Schindler Aufzüge AG

Digitale Kurierbestellung via API-Schnittstelle

Die Schindler-Servicetechniker haben häufig benötigte Ersatzeile jederzeit in ihrem Servicefahrzeug dabei. Falls ein spezielles Bauteil für die Reparatur benötigt wird, bestellt der Servicetechniker dieses von der Baustelle aus via SAP-App im Zentrallager. Über eine API-Schnittstelle werden die Informationen an die Logistiksoftware von swissconnect übermittelt und der Velokurier Luzern beauftragt umgehend den nächstgelegenen Kurier mit der Abholung im Zentrallager in Ebikon. Bei kleineren Sendungen kommt das Fahrrad bzw. Cargovelo und bei grossen oder mehreren Ersatzteilen der Erdgaslieferwagen zum Einsatz. Das Ersatzteil wird vom Kurier in Luzern auf die nächstmögliche Bahn verladen und stau- und praktisch emissionsfrei zum Einsatzort transportiert – schweizweit. Dort wartet bereits der von swissconnect beauftragte Partnerkurier auf dem Perron und nimmt die Eilsendung aus dem abgeschlossenen Bahnabteil. Kurz vor der Zustellung wird der Servicetechniker telefonisch kontaktiert und der genaue Treffpunkt vereinbart. Der Kurier übergibt ihm das Ersatzteil persönlich auf der Baustelle. Die digitale Auftragsvermittlung via API-Schnittstelle aus dem SAP-ERP garantiert einen unkomplizierten, fehlerfreien und vor allem schnellen Bestellprozess.

Servicetechniker der Schindler Aufzüge AG

Die Expresslogistik nimmt einen wichtigen Platz innerhalb der Supply Chain ein. Unsere Aufzüge befinden sich auch in wichtigen Gebäuden wie Spitälern und müssen stetig in Betrieb sein und bei einem Ausfall schnell wieder instand gesetzt werden.

Darryl Schmid Head Supply Chain Service, Schindler Aufzüge AG

CO2-Ausstoss wird massiv gesenkt

Das Thema Nachhaltigkeit wird auch im Kerngeschäft von Schindler grossgeschrieben. So kann beispielsweise die Bremsenergie eines Aufzugs in Strom umgewandelt und ins Gebäude gespiesen werden. Die Zusammenarbeit mit dem swissconnect-Netzwerk passt also sehr gut, denn die Logistiksoftware wählt bei jeder Expresslieferung den schnellstmöglichen und ökologischsten Transportmittelmix aus Velo, Zug, Auto und Lieferwagen. Dadurch wird der CO2-Ausstoss, verglichen mit einem herkömmlichen Kurierdienst, stark gesenkt. Im Jahr 2018 konnten bei allen Expresslieferungen, die schweizweit an Schindler-Servicetechniker gingen, 85'945 kg CO2 eingespart werden. Dies entspricht einer Einsparung von rund 34'378 Liter Erdöl. Dank dem ausgeklügelten Transportsystem von swissconnect gelangen die Ersatzteile schneller und umweltfreundlicher zu den Servicetechnikern der Schindler Aufzüge AG als mit jedem anderen Kurierdienst der Schweiz.


Die Schindler Aufzüge AG mit Hauptsitz in Ebikon ist die Nummer 1 im Schweizer Aufzugs- und Fahrtreppengeschäft. Die 2'500 Mitarbeitenden und 300 Lernenden liefern Tag für Tag echte Schweizer Qualität. 550 Servicetechniker, 320 Monteure und 80 Reparaturtechniker bilden das dichteste Netz an Unterhalts-, Montage- und Reparaturpersonal in der Schweiz.

Christoph Masoner
Suchen Sie einen Partner für die schweizweite Expresslogistik von Ersatzteilen?

Ob per Telefon, E-mail oder bei einem persönlichen Besuch – ich bin für Sie da.

Christoph Masoner
Co-Geschäftsleiter, Key Account Manager
041 227 20 01
E-Mail